Blog

Beschriftung für Architekturbüro

Vorgestern hab ich die Beschriftung für das Erfurter Architekturbüro „Reinhöfer + Krause“ vollendet. Ob die dafür verwendeten Folien recyclebar oder vegan sind, konnte ich im Vorfeld nicht sagen. Aber Anfrage an den Hersteller, die Oranienburger ORAFOL Europe GmbH, ging raus.
Heute kam dann die recht positive Antwort, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Ich hatte übrigens irgendwann in meiner Recherchearbeit was von vollständig recyclebaren Folien gelesen. Hab ich aber bis heute nicht wiedergefunden 🙁
Also wer da Informationen hat, gerne her damit. Wie das zusammen geht, dass die Folien im Außeneinsatz sich nicht schon bald selbst kompostieren, würde mich auch mal interessieren.

Hier die Antwort von Frau Rössel (ORAFOL):

„Guten Morgen,
wir können bestätigen, dass für die Herstellung unserer Selbstklebefolien (Folie + Haftklebstoffe) Stoffe tierischer Herkunft weder als Ausgangs- noch als Zusatzmaterialien eingesetzt werden. Für die Entwicklung dieser Produkte sind keine Tierversuche durchgeführt worden.
Bewertungsgrundlage bilden die rezeptiv in den Produkten eingesetzten Ausgang- und Hilfsstoffe. Die Aussage bezieht sich auf den Zustand bei Verlassen des Werkes der ORAFOL Europe GmbH in Oranienburg.
Diese und nachfolgende Produktinformationen stützen sich auf den derzeitigen Stand unserer Erkenntnisse und Erfahrungen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass geringste Spuren durch technisch nicht vermeidbare Verunreinigungen einzelner Rohstoffkomponenten in die Materialien eingetragen werden. Eine routinemäßige Analyse unserer Produkte auf das Vorhandensein solcher Stoffe wird nicht durchgeführt. Für Faktoren, die außerhalb unserer Kenntnis und Kontrolle liegen, kann keine Gewährleistung und Haftung übernommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Rössel
Customer Service Manager
Graphic Innovations“

naturstrom-Zertifikat für 2017

naturstrom-Zertifikat 2017
naturstrom-Zertifikat 2017

Seit letzter Woche hab ich mein aktuelles naturstrom-Zertifikat bekommen. Demnach bezieh ich im Jahr 2017 voraussichtlich 1.716 kWh naturstrom – zu 100 % aus erneuerbaren Energien.
Dadurch erspar ich der Umwelt 686 mg Atommüll und 817 kg CO2 im Vergleich zum deutschen Strommix. Letzteres entspricht etwa dem Klimaschutzeffekt von 7 Bäumen.

50 € für Solaranlagen in Bangladesch!

Wechsel doch auch zu NATURSTROM und ich spende automatisch meine 30 €-Prämie + naturstrom erhöht nochmal um 20 € für ein Projekt der Andheri-Hilfe Bonn, durch das Familien mit sauberem Solarstrom versorgt werden. Mehr als 1.600 Solaranlagen wurden bereits installiert. Klick hier:

naturstrom - Energie mit Zukunft
naturstrom – Energie mit Zukunft

Let´s start today!

Wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, ich würde mich im Jahre 2017, als 42jähriger, selbständig machen, hätte ich denjenigen sicherlich sehr schief angeschaut. Nach 16 Jahren in der Engelsburg hatte ich nach einigen Bewerbungen bei potentiellen Arbeitgebern hin und her überlegt, ob ein Angestelltenverhältnis überhaupt noch was für mich ist, zumal ich in der Eburg so gut wie mein eigener Herr war und sehr viele Freiheiten genießen konnte. Sei es nun in meinem Hauptmetier, der Öffentlichkeitsarbeit bzw. Unternehmenskommunikation, aber auch im Künstler-Booking und Eventplanungsbereich. Viele sahen mich erstaunt an, als ich ihnen eröffnete, dass ich ersteres als Hauptaufgabe innehatte und das auch zum Kern meiner Selbständigkeit plane.

Auf jeden Fall entschloss ich mich Ende letzten Jahres dazu, es selbst zu versuchen, da ich keine Arbeitgeber finden konnte, die meine Kompetenzen in meiner Meinung nach entsprechenden Weise entlohnen wollten, keine interesanten Aufgabenprofile boten bzw. natürlich auch von vornherein ein Arbeitsverhältnis ausschlossen oder sich gar nicht zurück meldeten.

Daraufhin musste ich mir überlegen, wie ich mich in dem Haifischbecken ‘Thüringer Werbewirtschaft’ in irgendeiner Weise unique vekaufen kann, weil Agenturen, Grafiker, Mediengestalter etc. gibt es hier wie Sand am Meer. So kam mir der Gedanke „Warum nicht das verkaufen, was ich eh schon lebe?“ in Kombination mit Marketing, Werbung & Kommunikation? Seit 2004 bin ich Veggi, seit 2013 auch vegan, da kommt man nicht umhin, sich mit Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Ressourcenknappheit zu beschäftigen. Selbiges führte auch zu dem Entschluss in den Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Erfurt einzutreten und mich ehrenamtlich im hiesigen OXFAM-Shop zu engagieren.

Ich bin gespannt auf meinen neuen Lebensabschnitt und freue mich schon riesig auf das was da kommt!

So, da drück ich mal Ctrl-⌘-⧋ | Alles beenden und anschließend neu starten!